Skip to main content

Puma Sneaker


Puma Suede Platform Safari black

109,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
Puma Suede Platform Animal black

99,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
Puma SUEDE CLASSIC+ – Herren

84,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
Puma SUEDE CLASSIC+ – Herren

39,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
Puma SUEDE CLASSIC+ – Herren

84,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
Puma SUEDE CLASSIC+ – Herren

39,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
Puma Suede Platform Safari sand

109,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
Puma Suede Platform Safari grey

109,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
Puma Suede Heart Safari grey

99,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

Ohne die Meinungsverschiedenheiten zwischen den Brüdern Rudolf und Adi Dassler würde es heute keine Sneaker von Puma geben. Denn als sich das ehemalige Gemeinschaftsunternehmen der beiden Brüder, die „Gebrüder Dassler Schuhfabrik Herzogenaurach“ im Jahr 1948 aufspaltet, gehen die beiden Brüder getrennte weg – Adi gründet adidas, während sein Bruder den Namen „Ruda“ (bestehend aus den beiden Anfangsbuchstaben seines Namens Rudolf Dassler) verwirft und sich für Puma entscheidet.

Sportschuhe begleiten Pumas Marktstart

Wie schon mit dem vorherigen Gemeinschafsunternehmen ist auch Puma auf Sportschuhe ausgerichtet. Den ersten großen Erfolg Pumas ist noch kein Sneaker, sondern ein Fußballschuh mit dem Namen „Atom“. Durch die Kooperation mit Sportlern, darunter dem deutschen Trainer Sepp Herberger, bringt Puma Innovationen wie Schraubstohlenschuhe mit dem „Super Atom“ auf den Markt. Neben Fußball beliefert Puma auch andere Sportarten mit Spezialschuhen, z.B. Laufschuhe für Leichtathleten. Das charakteristische Logo von Puma Sneaker und Schuhen, der Formstreifen, wird erstmals im Jahr 1958 eingeführt und fällt mit dem WM Sieg des brasilianischen Teams, damals noch von Puma gesponsert, zusammen.

Auf dem Weg zum Lifestyle Unternehmen

Nachdem Puma sich über viele Jahre in den Sportbereich durch passende Werbeträger, z.B. im Fußball (u.a. Pele, Maradona und Lothar Matthäus), Leichtathletik (Tommie Smith & John Carlos -> Black Power Gruß bei der WM 1968, heute Usain Bolt) und Tennis (Boris Becker) einen Namen gemacht hat, kommt es 1993 unter Jochen Zeitz zu einer strategischen Neuausrichtung der in erheblichen finanziellen Schwierigkeiten steckenden Marke. Puma erweitert sein Portfolio auf Mode- und Lifestyleprodukte und bringt nun auch gezielt Sneaker auf den Markt. Durch die Kooperation mit Designern, wie beispielsweise Alexander McQueen, gelingt es Puma finanzielle Erfolge zu feiern und ansprechende Sneakers auf den Markt zu bringen.

Bekannte Puma Sneaker

Seit der Neuausrichtung hat Puma eine Reihe von kommerziell erfolgreichen Schuhen auf den Markt gebracht, beispielsweise den Puma El Rey, der Puma 917 oder die klassischen Puma Match und Puma Top Winner. Ein weiterer bekannter Stoffsneaker von Puma ist der Puma Suede. Im Jahr 2003 hat Puma die Marke „Rudolf Dassler“ reaktiviert und bringt unter diesem Namen eigene Schuhkollektionen auf den Markt.