Skip to main content

New Balance Sneaker


Das Wort “new” im Namen des amerikanischen Schuhkonzerns New Balance bezieht sich nicht drauf, dass das Unternehmen erst kürzlich gegründet wurde. Denn das Unternehmen wurde schon im Jahr 1906 unter dem Namen New Balance Arch Support Company (arch in diesem Zusammenhang: Fußbogen) in Boston im US-Bundesstaat Massachusetts gegründet. Der damals 33 Jahre alte und aus England stammende Schuhmacher William J. Riley wollte mit seinen Schuhen Menschen mit Fußproblemen helfen, eine neues Körpergefühl beziehungsweise eine neue Balance zu finden.

Der Laufsport Boom verhilft New Balance zum Erfolg

Es ist interessant zu sehen, wie sich das Unternehmen im Laufe der Jahre entwickelt hat. Nachdem in den Anfangsjahren der Fokus in der Produktion stark auf orthopädischen Einlagen gelegen hatte, feierte das Unternehmen erst im Jahr 1961 seinen ganz großen Durchbruch mit der Vorstellung des “Trackster” Schuhs. Dieses Modell verhalf New Balance zu größerer Bekanntheit – im Vergleich zur heutigen Markenbekanntheit war dies allerdings kein Vergleich. Als einer der Gründe für die ungemein positive Resonanz zu diesem Schuh wird angeführt, dass es das Modell in insgesamt vier Weiten gab – und somit war für viele unterschiedliche Fußformen ein passende Weite mit dabei!

Dennoch war im Jahr 1972 das Unternehmen New Balance noch kein sonderlich großer Player – so arbeiteten in diesem Jahr “nur” sechs Arbeitnehmer im Unternehmen und die Tagesproduktion lag bei 30 Paaren. Erst in den kommenden Jahren sollte dem Schuhhersteller auch größere Aufmerksamkeit zu Teil werden. Dadurch, dass sich im Großraum Boston der Laufsport als eine der Trendsportarten etablierte, konnte das Unternehmen seine Expertise nutzen und seine Umsätze immer weiter steigern. Heute arbeiten über 4.000 Menschen – auch außerhalb der USA – für das Unternehmen und viele Online Shops führen die Produkte der Marke im Sortiment.

Eine bedenkliche Randnotiz zu New Balance findet man übrigens bei Wikipedia. Dort wird davon gesprochen, dass in letzter Zeit nationalistisch gesinnte Gruppen Schuhe der Marke als ein Erkennungszeichen nutzen. Das auf den Schuhen aufgetragenen große N wird dabei nicht als Wiedererkennungsmerkmal für die Marke verstanden, sondern stellt eine Abkürzung für “Nationalist” dar. Doch durch seine Vielzahl an Farbkombination und die große Fangemeinde, die das Unternehmen über Facebook, Twitter und den eigenen Blog “New Balance Live” auf dem Laufenden hält, dürfte die Mehrzahl der New Balance Träger nicht zu dieser Gesinnung gezählt werden.

Pünktlich zum 100-jährigen Firmenjubiläum im Jahr 2006 hat das Unternehmen die Firmengeschichte in einem Video mit dem Namen “100 Years in 100 seconds” festgehalten: