Skip to main content

Nike Sneaker


NIKE AIR FORCE 1 MID `07

87,88 € 93,37 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
Nike Turnschuhe AIR FORCE HIGH

92,00 € 115,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
Nike Sneaker ROSHE RUN

87,20 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
Nike kinderschuhe ROSHE RUN JUNIOR

51,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
NIKE AIR FORCE 1 MID`07 (GS)

55,89 € 63,88 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
NIKE AIR FORCE 1 MID`07 (GS)

55,89 € 63,88 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
NIKE AIR FORCE 1 MID`07

87,88 € 93,37 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
Nike Sneaker ROSHE RUN W

71,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
Nike Herrenschuhe Roshe run

99,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

Als Philip Knight im Jahr 1964 an seiner Studiums-Abschlussarbeit sitzt, verfolgt er das ehrgeizige Ziel, die Marktdominanz von adidas und Puma auf dem US-amerikanischen Schuh- und Sportartikelmarkt zu brechen. Mit diesem Thema seiner Abschlussarbeit legt er den Grundstein für den Aufstieg der Sportartikel und Schuhmarke Nike. Doch bevor unter dem Markennamen Nike Sneaker produziert wurden, vergingen noch acht Jahre.

Schuhe von Nike? Die Gründung von BRS legt den Grundstein

Der Firmengründer war der Ansicht, dass vor allem über den Preis die Vormachtstellung von adidas und Puma gebrochen werden konnte, weshalb sich Philip Knight auf Japan – zu dieser Zeit noch ein günstiger Produktionsstandort – konzentrierte. Mit dem Unternehmen Blue Ribbon Sports (BRS), welches man getrost als Vorgängerunternehmen von Nike ansehen kann, ging er eine Kooperation mit Onitsuka Tiger ein, deren Sneaker er in den USA vertrieb. Mit Bill Bowerman, einem Sporttrainer, hatte er einen kompetenten Partner für den Schuhmarkt an der Seite, der ein Gespür für die Bedürfnisse der Sportler entwickelte.
Bis ins Jahr 1971 konzentrierten sich die beiden Macher auf den Vertrieb von Onitsuka Tiger Sneakern, bevor man beschloss, unter dem Namen Nike Schuhe zu produzieren. Bei den olympischen Sommerspielen 1972 (zugleich das Gründungsjahr) hatte Nike seinen ersten Erfolg, als Steve Prefontaine in Nike Schuhen einen guten vierten Platz erlaufen konnte. Auch in den späteren Jahren konnte Nike durch Kooperationen mit Sportlern – unvergessen natürlich der Deal mit dem damals noch recht unbekannten Michael Jordan (siehe auch Nike Air Jordan Snakers) – seine Bekanntheit steigern.

Der US-Hersteller revolutioniert den Sportschuhmarkt

Wenn man an Sneaker von Nike denkt, fällt schnell das Stichwort „Air“. Mit dem Nike Air Konzept, der Einarbeitung eines Gasgemischs in die Sohle im Bereich der Ferse, schaffte es Nike, eine gänzlichen neuen Standard für Komfort und Dämpfung zu entwickeln. Noch heute sind Schuhe der Air Serie, wie der Nike Air Max 90, die bekanntesten Schuhe von Nike. In Kombination mit dem Nike Logo, dem Swoosh, welches für 35 US-Dollar von einer Studentin entwickelt wurde, sind Nike Sneakers weltweit bekannt geworden. Die Bekanntheit der Marke konnte mit der „Just Do It“ Werbekampagne weiter gesteigert werden und die Kampagne zählt zu den erfolgreichsten Marketingschachzügen aller Zeit.

Converse & Nike Sneaker erobern den Markt

Was relativ wenige Sneaker Träger wissen ist, dass die Marke Converse seit dem Jahr 2003 Teil des Nike Konzerns ist. Dieser Zukunft machte aus der Sicht von Nike Sinn, denn während Converse Sneaker (beispielsweise Chucks) eher im niedrigen Preissegment anzusiedeln sind, sind Nike Sneaker wie der Nike Capri oder der Nike Cortez eher im oberen Preissegment angesiedelt. Doch diesen Zukauf konnte seine Führungsrolle im internationalen Schuh- und Sportbekleidungsmarkt, welche das Unternehmen seit 1989 inne hat, weiter ausbauen.